A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Algebra Boolesche

Schaltalgebra. Nach dem englischen Mathematiker Georg Boole (1815-1864) benannte formale Rechenregeln, die die Grundlage für die Logik-Funktionen bilden. Grundregeln der A. sind die Negation, die UND-Verknüpfung (Konjunktion; AND-Gatter) sowie die ODER-Verknüpfung (Disjunktion; ODER-Gatter). Diese drei Grundverknüpfungen werden durch den De Morganschen Satz miteinander verknüpft. Eine Umformung von Ausdrücken wird nach logischen Gesetzen vorgenommen (Gesetz, assoziatives; Gesetz, distributives; Gesetz, kommutatives). Zur Darstellung benutzt die A. Symbole: , für Konjunktion, v, + für Disjunktion, - für Negation. Beispielsweise lautet der de Morgan-sche Satz in dieser Schreibweise: AvB = AB sowie ÄlJ -ÄvB.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Algebra
algebraische Funktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fullerene | elektrostatische Linearbeschleuniger | Brueckner

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen