A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Argon

(ehem. Symbol Ar). Ein Edelgas, das durch Verflüssigung und Zerlegung der Luft gewonnen wird. Es ist ein sog. Techn. Gas (Technische Gase) und wird z. B. als Schutzgas beim Schweißen (Schutzgasschweißen) und im A. laser (Laser) eingesetzt. Ar, Element der Hauptgruppe VIII des Periodensystems, der Edelgase, Ordnungszahl 18. Argon besitzt die Elektronenkonfiguration [Ne]3s23p6 und kommt in der Natur in drei Isotopen vor (Tabelle 1). Argon entsteht aus der Elektroneneinfangreaktion des Kaliumisotops 40K, technisch fällt es als Nebenprodukt der Luftverflüssigung und -destillation an. Es wird als Inertgas bei metallurgischen Prozessen und zum Füllen von Glühlampen eingesetzt. [AFM]

 

Argon 1: Wichtige Isotope.

Isotop

Natürliche

Häufigkeit

[%]

Atommasse

Halbwerts-

zeit T1/2

36Ar

0,337

35,967545

stabil

37Ar

0

36,966776

34,8 d

38Ar

0,063

37,962732

stabil

39Ar

0

38,962314

269 a

40Ar

99,6

39,962384

stabil

 

Argon 2: Allgemeine, chemische und festkörperphysikalische Eigenschaften.

Ordnungszahl

 

18

Relative Atommasse (12C = 12,0000)

 

39,948

Dichte

gasförmig [gl-1]

fest [gcm-3]

 

 

1,7837

1,3982

Molvolumen (40K) [cm3]

 

24,12

Wertigkeit

 

0

Kristallstruktur

           

 

kdp

  Gitterkonstante [nm]

a = 0,531088

Raumgruppe

 

Fm3m

 

Argon 3: Thermische und elektromagnetische Eigenschaften.

Siedetemperatur [K]

87,4

Schmelztemperatur [K]

83,9

Siedeenthalpie [kJmol-1]

6,53

Schmelzenthalpie [kJmol-1]

1,23

Kritische Temperatur [K]

150,8

Kritischer Druck [kPa]

4870

Kritisches Volumen [cm3mol-1]

74,9

Wärmeleitfähigkeit [Wm-1K-1]

0,0177

Spezifische magnetische Suszeptibilität [10-9kg-1m3]

-6,16

 

Argon 4: Atom- und kernphysikalische Eigenschaften.

Termsymbol

1S0

1. Ionisierungsenergie [eV]

15,760

2. Ionisierungsenergie [eV]

27,630

Elektronenaffinität (berechnet) [eV]

-0,35

Elektronegativität (absolut) [kJmol-1]

770

effektive Kernladung (Slater)

6,75

Magnetisches Moment [mB]

0

v.d. Waals-Radius [nm]

0,191

Atomradius [nm]

0,088

Einfangquerschnitt für thermische

Neutronen [barn]

0,65

±0,03

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Argelander
Argon-Ionenlaser

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pneumotachographie | adiabatische Schichtung | Register

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen