A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Auftriebsbeiwert

in der Auftriebsgleichung die dimensionslose Größe c, (Auftrieb). Der A. ändert sich in Abhängigkeit vom Anstellwinkel und von der Strömungsgeschwindigkeit, Polardiagramm dimensionsloser Grösse zur Quantifizierung des dynamischen Auftriebs, der gemäss

Auftriebsbeiwert

definiert ist. Dabei bedeuten FA die Kraft, die am Körper aufgrund des dynamischen Auftriebs angreift, A den Flächeninhalt der Projektion des Körpers auf eine Fläche senkrecht zur Strömungsrichtung, r die Dichte der strömenden Flüssigkeit und c ¥  die Anströmgeschwindigkeit.

Da für den dynamischen Auftrieb eines Tragflügels bei kleinen Anstellwinkeln a die Beziehung Auftriebsbeiwert. gilt, wobei die Konstante ein Zahlenfaktor ist, der nur von der Form des Tragflügels abhängt, hängt der Auftriebsbeiwert für kleine a weder von der Spannweite noch von der Strömungsgeschwindigkeit ab, sondern allein vom Anstellwinkel: Auftriebsbeiwert. Der Auftriebsbeiwert wird ermittelt, um den dynamischen Auftrieb eines Profils bei homogener Umströmung zu quantifizieren. Näherungsweise berechnen lässt sich der Auftriebsbeiwert durch potentialtheoretische Methoden, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass keine Grenzschichtablösung auftritt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Auftrieb
Auftriebspumpe

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : d'Alembert | Elektronenspinresonanz | Ausgasen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen