A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Blinkkomparator

ein Gerät zur gleichzeitigen Auswertung zweier zeitlich nacheinander oder in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen gemachter photographischer Aufnahmen des gleichen Sternfeldes. Durch eine geeignete Optik werden beide Bilder abwechselnd in schneller Folge durch ein Okular betrachtet. Auf beiden Aufnahmen gleich abgebildete Objekte erscheinen dem Auge als ruhend, während Objekte mit etwas veränderter Lage hin und her zu springen scheinen. Objekte, die nur auf einer Photoplatte zu finden sind, blinken statt dessen. Hat sich die Helligkeit eines Sterns verändert (was sich auf den Aufnahmen in unterschiedlich grossen Sternscheibchen äussert), scheint dieses Objekt zu pulsieren. In einem Stereokomparator scheinen Objekte, die auf beiden Aufnahmen unterschiedlich abgebildet sind, wie bei einer Stereoaufnahme räumlich aus der Bildebene hervorzutreten. Mit Blinkkomparatoren wurden der Planet Pluto von C.W. Tombaugh entdeckt (1930), Kataloge zur Eigenbewegung von mehr als 100000 Sternen erstellt und die meisten der etwa 30000 bekannten veränderlichen Sterne als solche erkannt.

Blinkkomparator

Blinkkomparator

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Blinkgeber
Blinkleuchten

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Parallel-Hinterradfederung | Fadenpendel | Satellitenfunk

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen