A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bodenfreiheit

Abstand zwischen tiefstem Teil des Bodens, Rahmens oder daran be festigten Teilen eines voll ausgerüsteten KfzModells und der Fahrbahn. Die B. wird zwischen den Rädern einer Achse als Kreisabschnitt angegeben und nimmt des halb zu den Rädern hin ab. Eine aus reichende B. ist Voraussetzung, um bei KfzModellen eine gute Geländegängigkeit zu erzielen. Das erfordert meist spezielle Achs und Rahmenkonstruktionen, Geländefahr zeugmodell, Buggy, Stockcar auf die Achsen und der Verwindbarkeit des Fahrgestells. Auf ebener Fahrbahn ist der Kraftschlußfaktor KB Quotient aus den An triebsachslasten u. allen Achslasten: KB = A/Ages {A Antriebsachslasten, Ag, alle Achslasten). Je größer /CB, um so größer ist die freie Zugkraft und damit die Gelän degängigkeit. In der Fahrzeugtechnik: Kleiner Abstand des bis zur zulässigen Gesamtmasse belasteten Fährzeugs von der Standebene unter Zugrundelegung des in Standards festgelegten, statisch wirksamen Halbmessers der Reifen. Die B. unter einer Achse kann nach den Rädern zu, soweit dies durch Teile der Achsen- oder Radaufhängung und der Bremsvorrichtung bedingt ist, abnehmen. Der entsprechende Freiraum wird durch einen Kreisbogen bestimmt, der durch die Mitte der Auflagefläche der Räder einer Achse (bei Doppelreifen der inneren Räder) geht u. dessen Scheitelhöhe gleich Bodenfreiheit des Fahrzeugs ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bodenfeuchte
Bodenkraftschluß

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Energiehyperfläche | Ereignishorizont | Materialkonstanten, mechanische

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen