A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bond-Perkolation

Vorschrift zur Erzeugung von Clusterkonfigurationen in der Perkolationstheorie. Bei der Bond-Perkolation wird jede Linie eines Gitters mit derselben Wahrscheinlichkeit p besetzt. Die Cluster bilden die zusammenhängenden Komplexe besetzter Gitterlinien.

Als Verallgemeinerung der Bond-Perkolation kann man die Gitterlinien auch korreliert besetzen, d.h. die Wahrscheinlichkeit für eine besetzte Gitterlinie hängt von der Besetzung der Nachbarlinien ab. Die Bond-Perkolation ist ein Grenzfall der Site-Bond-Perkolation, wenn die Besetzungswahrscheinlichkeit der Sites gleich eins ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bond
Bonden

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Isolationswiderstand | Simultansteuerung | Notbeleuchtung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen