A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bragg-Peak

Maximum des Energieverlustes schwerer geladener Partikel beim Durchgang durch Materie; es tritt bei niedrigen Energien, also gegen Ende der Bahn, auf, wenn die Partikel schon fast abgebremst sind (Abb.). Diese Charakterististik lässt sich durch die Bethe-Bloch-Formel unter der Voraussetzung erfassen, dass die normale Ladung der Partikel z durch eine effektive, geschwindigkeitsabhängige Ladung z* gemäss Bragg-Peak ersetzt wird (Barkas 1963); b ist hierin die Partikelgeschwindigkeit, dargestellt als Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit.

Die Stärke der Energieabgabe am Ende des Bremsweges steigt mit wachsender Teilchenladung und ist bei vielfach geladenen schweren Ionen besonders prägnant. Dieser Effekt wird beispielsweise in der Medizin zur lokalisierten Bestrahlung von Tumoren ausgenutzt (Bestrahlungsverfahren).

Bragg-Peak

Bragg-Peak: Qualitativer Verlauf des Energieverlustes für einfach positiv geladene schwere Teilchen in Luft unter Normalbedingungen. Der Bragg-Peak bei niedrigen Energien ist deutlich zu erkennen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bragg-Bedingung
Braggsches Reflexionsgesetz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : self-consistent field | Schattenzeichnung | Energieverlustdicke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen