A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bremskraftregler

Einrichtung zur Regelung der Bremswirkung bei Kraftfahrzeugen. Einfachste Form ist die Druckbegrenzung durch Ventile, die ein Ansteigen des Bremsdrucks an einer oder mehreren Achsen über einen vorgegebenen Wert verhindert. Vorgegebene Druckwerte werden entweder vom Hersteller fest eingestellt, können aber auch von Hand oder automatisch eingestellt werden. Durch Ventile kann auch eine Bremskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse erzielt werden. Bei Überschreiten des vorgegebenen Grenzwertes des Drucks der Bremse wird dabei jede weitere Bremskrafterhöhung nur auf die Vorderräder geleitet. Bremskraftbegrenzer und -Verteiler nur bei Pkw. Höhere Form der Bremskraftregelung durch statische und dynamische Regler. Statische Regler sind lastabhängige lineare Regler, die nach einer linearen Kennlinie die Bremskraft in Abhängigkeit einer einstellbaren lastabhängigen Größe und dem vom Fahrer gewählten Bremsdruck die Bremskraft regeln. Üblich sind die Lastverhältnisse Vollast, Halblast und Leer. Dynamische Regler berücksichtigen dynamisch die Lastverhältnisse. Antiblockiereinrichtungen (Anti-Bloc-System, Anti-Skid-System) verhindern das Blockieren der Räder. Hierbei wird der Druck des Druckmittels im Bremssystem automatisch genau dann vermindert, wenn die Räder von der rollenden in die gleitende Bewegung übergehen. Andere B. beeinflussen die an den Bremsbacken wirkende Spreizkraft [19].

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bremskraftprüfstand
Bremskraftverstärker

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fluchtbewegung | Geschwindigkeitspolare | Drift

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen