A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Bumerang

Wurfgerät, welches bei richtigem Gebrauch zum Werfer zurückkehrt. Der Bumerang besteht aus zwei oder mehreren Tragflügelprofilen, welche radial um einen gemeinsamen Mittelpunkt angeordnet sind. Beim Wurf, welcher ungefähr gegen den Wind erfolgt, wird dem Bumerang ein Drehimpuls mitgegeben. Dadurch ist dasjenige Profil, welches sich bei der Rotation um den Mittelpunkt des Bumerangs in Flugrichtung bewegt, immer stärker umströmt als jenes, welches sich gegen die Flugrichtung bewegt. Die damit verbundene ungleichmässige Verteilung des dynamischen Auftriebs führt zu einer resultierenden Kraft, die den Bumerang um seine Flugrichtungsachse zu kippen trachtet. Auf die damit verbundene Drehimpulsänderung reagiert der Bumerang mit einer Präzession, die letztendlich zur gebogenen Flugbahn und damit zur Rückkehr zum Werfer führt. Die Wurfbahn ist näherungsweise kreisförmig mit einem Radius Bumerang.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Bulletin de la Société Francaise de Physique
Bumper

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Achter-Stellarator | Dichtegradient | Elektroenzephalographie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen