A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Canton

John, englischer Physiker, *31.7.1718 Stroud (Gloucestershire), †22.3.1772 London; in Anerkennung seiner Entwicklung künstlicher Stahlmagnete (starker Dauermagnete) 1749 Aufnahme in die Royal Society; untersuchte die Reibungselektrizität und wies in Gewitterwolken positive und negative Elektrizität nach, womit er die Versuchsergebnisse von B. Franklin bestätigte; konstruierte 1753 ein empfindliches Elektroskop (mit Kügelchen aus Kork und Holundermark); bemerkte die Lumineszenz (Phosphoreszenz) von Calciumsulfid (auch Cantons Phosphor genannt); beobachtete 1756-59, dass die übliche Missweisung (Deklination) des Kompasses an den Tagen grösser war, an denen das Polarlicht besonders ausgeprägt war, und entdeckte damit die magnetischen Stürme; wies 1762 die Kompressibilität von Wasser nach.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Cannon
Cantor

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Konfigurationsraum | Wickelmotor | akustische Bistabilität

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen