A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Coriolis-Kraft

Trägheitskraft in rotierenden, also nicht inertialen Bezugssystemen. Die Coriolis-Kraft FC ist eine Scheinkraft, die senkrecht auf der durch die Drehachse und die Bewegungsrichtung des Körpers gegebene Ebene steht; sie ist durch Coriolis-Kraft wobei Coriolis-Kraft die Geschwindigkeit des Körpers, m seine Masse und w die Winkelgeschwindigkeit des Bezugssystems ist (Drehbewegung). Infolge der Coriolis-Kraft wird beispielsweise eine vom Mittelpunkt eines Karussells nach aussen geworfene Kugel entgegen der Drehrichtung abgelenkt. Da die Erde ein rotierendes Bezugssystem darstellt, spielt die Coriolis-Kraft in der Geophysik eine gewichtige Rolle; insbesondere grossräumige Wind- und Wasserbewegungen werden stark beeinflusst, und auch die Richtung von Wirbeln in Luft- und Meeresströmungen wird von der Coriolis-Kraft bestimmt. Allgemein gilt, dass alle Bewegungen, sofern sie nicht längs Breitenkreisen verlaufen, auf der Nordhalbkugel nach rechts, auf der Südhalbkugel nach links abgelenkt werden.

Die von der Coriolis-Kraft bewirkte Beschleunigung eines Körpers, die Coriolis-Beschleunigung aC, beträgt Coriolis-Kraft. (Foucaultsches Pendel, Ballistik)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Coriolis-Beschleunigung
Corioliskraft

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Koplanarleitung | Temperatur | Güterkraftwagen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen