A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Coulomb-Eichung

transversale Eichung, Strahlungseichung, spezielle Eichung der elektrodynamischen Potentiale (Eichtransformation), die in der Forderung besteht, dass die Divergenz des Vektorpotentials A verschwindet: divA = 0. Dann gilt wie in der Elektrostatik für das skalare Potential f die Poisson-Gleichung Df =  - r; f ist also das momentane Coulomb-Potential der Ladungsdichte r(x,t).

Für das Vektorpotential gilt dann die Gleichung

Coulomb-Eichung  ,

jt ist dabei die transversale oder quellenfreie Komponente der Stromdichte j = jl + jt mit Coulomb-Eichung und Coulomb-Eichung. Der Name "Strahlungseichung" rührt daher, dass transversale Strahlungsfelder allein von A bestimmt werden, während das momentane Coulomb-Potential nur zu den Feldern in der Nahzone beiträgt. Die Coulomb-Eichung wird oft für r = 0 verwendet, dann ist f = 0, und für elektrisches und magnetisches Feld gilt: Coulomb-Eichung und Coulomb-Eichung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Coulomb-Blockade
Coulomb-Energie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : kinematischer Faktor | Snelliussches Brechungsgesetz | Feststellbremse

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen