A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Diffusionslichthof

Der Diffusionslichthof entsteht durch diffuse Streuung des auf die Filmschicht auftreffenden Lichts an den lichtempfindlichen Silbersalzkristallen der Emulsionen. Hierdurch werden aber auch unmittelbar benachbarte Silberkeime in tieferliegenden Schichten belichtet und später mitentwickelt. Der Diffusionslichthof entsteht vor allem an scharfen, kontrastreichen Motivdetails (Kanten) und ist bei starker Vergrößerung gut zu erkennen. Da die Weglänge des gestreuten Lichts von der Schichtdicke der Emulsion abhängig ist, macht sich der Diffusionslichthof nur bei dickeren Filmschichten negativ bemerkbar. Der im allgemeinen unerwünschte Effekt hat durch die Entwicklung extrem dünner Emulsionen (5m-i5 m) heute an Bedeutung verloren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Diffusionslänge
Diffusionsnebelkammer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Impedanz-Plethysmographie | Röntgendetektoren | Atomzertrümmerung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen