A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Dual-Slope-Wandler

Zweiflanken wandler. Doppelflanken wandler. Ausführungsform eines Analog-Digital-Wandlers. Nach dem START-Signal bewirkt die Steuerschaltung 4, daß der Schalter in die gezeichnete Stellung gebracht wird und der Integrator 2 das analoge Eingangssignal ue integriert. Nach einer definierten Zeit schaltet der Schalter um. Die entgegengesetzt zur analogen Eingangsspannung gepolte Referenzspannung uR bewirkt, daß der Integrator abwärts integriert. Gleichzeitig zählt der Zähler 6 die Taktimpulse fT und mißt damit die Zeit, die vergeht, bis die Ausgangsspannung des Integrators Null ist. Tritt das ein, stoppt der Analogkomparator 3 über die Steuerschaltung und die Torschaltung 5 den Zählvorgang. Da die Entladungszeit proportional zur Analogspannung ist, repräsentiert das digitale Codewort des Zählergebnisses ebenfalls den Wert der Analogspannung.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Dual-Slope-Prinzip
Dualcode

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Skalengesetze | Diac | Source

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen