A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Erbium

Chemie, Physikalische Chemie, Er, Element der Gruppe der Lanthanoide des Periodensystems, Ordnungszahl 68. Erbium besitzt die Elektronenkonfiguration [Xe]4f126s2 und kommt in der Natur in sechs Isotopen vor (Tabelle 1). [AFM]

 

Erbium 1: Wichtige Isotope.

Isotop

Natürliche
Häufigkeit
[%]

Atommasse

Halbwerts-
zeit T
1/2

162Er

0,14

161,928787

stabil

164Er

1,56

163,929211

stabil

166Er

33,4

165,930305

stabil

167Er

22,9

166,932061

stabil

168Er

27,1

167,932383

stabil

169Er

0

168,934588

9,4 d

170Er

14,9

169,935476

stabil

171Er

0

170,938027

7,52 h

 

Erbium 2: Allgemeine, chemische und festkörperphysikalische Eigenschaften.

relative Atommasse (12C = 12,0000)

167,26

Dichte [g cm-3]

9,045

Molvolumen [cm3]

18,44

Oxidationszahl

III

 

Erbium 3: Thermische und elektromagnetische Eigenschaften.

Siedetemperatur [K]

2783

Schmelztemperatur [K]

1795

Siedeenthalpie [kJmol-1]

281

Schmelzenthalpie [kJmol-1]

17,2

Wärmeleitfähigkeit [Wm-1K-1]

14,3

spezifische Wärme [kJkg-1K-1]

0,168

thermischer Längenausdehnungskoeffizient [10-6 K-1]

9,2

spezifischer Widerstand [10-8 Wm]

87

spezifische magnetische Suszeptibilität [10-6 kg-1m3]

3,33

 

Erbium 4: Atom- und kernphysikalische Eigenschaften.

Termsymbol

3H6

1. Ionisierungsenergie [eV]

6,108

2. Ionisierungsenergie [eV]

11,93

Elektronenaffinität [eV]

<0,5

Elektronegativität (Pauling)

1,24

effektive Kernladung (Slater)

2,85

Ionenradius (Er3+) [nm]

0,088

Kovalenzradius [nm]

0,157

Atomradius [nm]

0,1757

Kernspin (167Er)

7/2

kernmagnetisches Moment [mK] (167Er)

-0,564

Einfangquerschnitt für thermische Neutronen [barn]

0,16±0,03

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Eratosthenes
ERD

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Vergaser | C-F-Ströme | Gasgleichgewicht

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen