A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

flüssige Edelgase

Stoffe mit der einfachsten flüssigen Struktur, sie kommen einer idealen Flüssigkeit sehr nahe, da sie aus einatomigen, annähernd kugelförmigen Molekülen bestehen, die weder eine geometrische noch eine Kräfteanisotropie aufweisen. Da die äusserste Elektronenschale der Edelgasatome ganz aufgefüllt ist, ist die Verteilung der Elektronenladung in den freien Atomen kugelsymmetrisch. Die einzige bindende Kraft ist die Van-der-Waals-Wechselwirkung, die aus Fluktuationen in der Ladungsverteilung der Hülle resultiert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Flüssigargon-Ionisationskammer
flüssige Metalle

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : schweres Loch | Darcy | exergonisch

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen