A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Flachheitsproblem

die Tatsache, dass die heutige mittlere Materiedichte des Universums im Bereich von einer Grössenordnung um die kritische Dichte liegt, also der Dichteparameter W von der Grössenordnung eins ist. Im Rahmen des Standardmodells der Kosmologie ist W = 1 jedoch ein instabiler Gleichgewichtspunkt: Abweichungen von W = 1 wachsen mit der Zeit an, so dass etwa zur Planck-Zeit tPl mit |1 - W| / W < 10-58 eine extreme Feinabstimmung des Dichteparameters postuliert werden muss. Obwohl dies dem Standardmodell nicht widerspricht, erscheint die Notwendigkeit einer so genau festgelegten Anfangsbedingung als unnatürlich. Ebenso wie das Horizontproblem kann dieses Problem durch das Postulat einer inflationären Phase (Inflation) als Erweiterung des Standardmodells erklärt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Flachglas
Flachkollektor

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Öffnungsfehler | Carathéodory-Prinzip | Anreißleine

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen