A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Flavor

Teilchenphysik, ladungsartige Quantenzahl der Fermionen. Quarks kommen in sechs verschiedenen Flavors vor, nämlich als Up-Quark (u), Down-Quark (d), Charm-Quark (c), Strange-Quark (s), Top-Quark (t) und Bottom-Quark (b). Im statischen Quarkmodell der Hadronen werden die Mesonen und Baryonen in Darstellungen entsprechender unitärer Flavorgruppen SUf(N) eingeordnet (z.B. bei Berücksichtigung nur der drei leichten Quarks u, d und s also SUf(3) usw.).

Von den fundamentalen Wechselwirkungen des Standardmodells kann nur die schwache Wechselwirkung eine Elementarteilchenreaktion bewirken, bei der sich die Flavor ändert; deshalb wird die entsprechende Quantenfeldtheorie auch Quantenflavordynamik genannt. Allerdings treten Flavoränderungen nur bei geladenen Strömen auf, denen der Austausch eines W-Bosons zugrunde liegt. Neutrale flavorändernde Ströme werden durch den GIM-Mechanismus unterdrückt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Flaute
Flavor-Quantenzahl

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Konstellation | MotorradModell | Müller

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen