A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

schwache Wechselwirkung

Quantenmechanik, eine der vier fundamentalen Wechselwirkungen, die bis heute der Physik bekannt sind, und u.a. verantwortlich für den radiokativen Betazerfall und ähnliche Prozesse. Anders als die starke Wechselwirkung (Alpha- und Gammazerfall), verletzt die schwache Wechselwirkung die Parität und die CP-Symmetrie (Paritätsverletzung, CP-Verletzung). Ihre relative Stärke (schwache Wechselwirkung) liegt zwischen der des Elektromagnetismus (schwache Wechselwirkung) und der der Kernkräfte (schwache Wechselwirkung).

Aus Sicht der vereinigten elektroschwachen Theorie (elektroschwache Wechselwirkung, Glashow-Weinberg-Salam-Modell) haben schwache Prozesse mit Änderungen der Flavor-Quantenzahl zu tun, die entweder durch Übergänge innerhalb einer Familie des Standardmodells (schwacher Zerfall) oder durch Mischen unter den Familien (CKM-Matrix) hervorgerufen werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schutzringkondensator
Schwachstrahlmethode

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Shearing-Interferenz | Punktmasse | Gangschaltung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen