A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fotogramm

Durch Anordnung und Aufbelichten von Gegenständen auf lichtempfindliches Material entstehen auf direktem Weg und ohne Kamera silhouettenhafte Darstellungen, in denen diese Gegenstände weiß auf geschwärztem Untergrund erscheinen. Die Methode ist so alt wie die Fotografie selbst; darauf weisen Bilder hin, die vor 1840 entstanden. Doch das Fotogramm wurde seit den Gründerjahren der Lichtbildkunst immer wieder neu entdeckt. So von William Henry Fox Talbot (1800-1877), der nicht nur Erfinder des Fotopapiers ist (1841 Kalotypie, Talbotypie), sondern sich auch für den Entdecker der »Lichtselbstdrucke« hielt, der »photogra-phic drawings«, wie er sie nannte. Pflanzen, Blumen, Schmetterlinge waren die Motive, die er »weiß auf schwarz« (schattenrißähnlich) auf Fotopapier belichtete. Er hielt sehr viel von diesen Bildern. Doch auch damals schon gab es Fotografen, welche diese »Kindereien« als unfotografisch ablehnten. Erst dem Maler Christian Schad (geb. 1894) widerfuhr die Ehre, daß seine Fotogramme, die er 1918 anfertigte, als Kunstprodukte anerkannt wurden ( Schadographie). Vier Jahre nach Schad (1922) vermeinte Man Ray (1890-1976) in der Rayographie das Fotogramm neu entdeckt zu haben. Er war es, der in unzähligen Experimenten versuchte, die gestalterische Vielfalt dieser Technik voll auszuschöpfen. Man Ray, Maler und Fotograf, beeinflusste Rayogramm. Foto: Nino Nylion, 1950 mit seinen Arbeiten nicht nur den Surrealismus, sondern auch einige Vertreter des Dadaismus und Futurismus. Am Bauhaus war es vor allem Laszlo Moholy-Nagy (1895-1946), der für das Fotogramm eintrat, weil er in dieser Technik »die endliche Umwertung der Fotografie in eine produktive Richtung« sah (im Gegensatz zu einer Fotografie als reine Reproduktionskunst naturalistischer Gegenständlichkeit). Nach 1945 ließen einige Vertreter der Subjektiven Fotografie die Idee und Technik des Fotogramms wieder aufleben. Heute wird es mit Erfolg in unterschiedlichen Stilrichtungen modernen Foto-Designs eingesetzt (natürlich auch in Farbe).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fotografischer Realismus
Fotogrammetrie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bayer Herbert | Gangübersetzung | Foucaultsche Ströme

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen