A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Fraunhofersche Beugung

Optik, Beugung im parallelen Licht, Spezialfall der Beugung, bei der die Wellenstrahlen vor und nach der Beugung parallel oder quasi-parallel verlaufen. In optischen Apparaten wird der Strahlengang durch Linsen parallelisiert; damit werden in der Bildebene des Objektivs Fraunhofersche Beugungseffekte beobachtet. Defokussiert ergibt sich das Bild durch Fresnelsche Beugung. Die Intensitätsverteilung hinter einer Blende kann mit Hilfe der Kirchhoffschen Formel beschrieben werden, die gleichermassen für Fresnelsche Beugung und Fraunhofersche Beugung gilt. (Beugung am einfachen Spalt)

Fraunhofersche Beugung

Fraunhofersche Beugung: Fraunhofer-Beugung an einem Spalt (L: Lichtquelle, P: Beobachtungspunkt auf Schirm S, gestrichelt: geometrischer Strahlengang, durchgezogen: Strahlengang mit Beugung, O1,2: Linsen)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Fraunhofer-Gesellschaft
Fraunhofersche Linien

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Übergangszustand | quasiperiodische Trajektorien | Bestrahlung von Lebensmitteln

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen