A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Giorgi

Giovanni, italienischer Physiker, *27.11.1871 Lucca, †19.8.1950 Castiglioncello; Professor in Cagliari, Palermo und Rom; führte 1901 ein physikalisches Vierersystem (MKSW-System, Giorgisches Vierersystem) mit den Grundeinheiten Meter (m), Kilogramm (kg), Sekunde (s) und Ohm (W) ein, das 1948 (mit der elektrischen Einheit Ampere statt Ohm) in das MKSA-System (Giorgi-System) überging und 1960 zum Internationalen Einheitensystem (SI-System) erweitert wurde.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ginsburg-Landau-Theorie der Supraleitung
Giotto

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Gleitebene | Brookhaven Protein Data Bank | Ventildirektantrieb

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen