A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Glashow

Biographien, Sheldon Lee, amerikanischer Physiker, *5.12.1932 New York; 1962-66 Professor in Berkeley, danach in Cambridge (Mass.); bedeutende Arbeiten zur theoretischen Elementarteilchenphysik; vermutete bereits 1961 die Existenz des 1983 von der Arbeitsgruppe um C. Rubbia (am CERN in Genf) entdeckten elektrisch neutralen Z0-Bosons (Vektorbosons); sagte 1970 die Existenz eines vierten Quarks (Charm-Quark) voraus; entwickelte mit Howard Georgi (*1947) das Georgi-Glashow-Modell; erhielt für seine Beiträge zur Aufstellung des Glashow-Weinberg-Salam-Modells, in dem die schwache und elektromagnetische Wechselwirkung in einer einheitlichen Eichtheorie zusammengefasst werden (elektroschwache Wechselwirkung), 1979 zusammen mit A. Salam und S. Weinberg den Nobelpreis für Physik.

Glashow

Glashow, Sheldon Lee

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Glasgewebe
Glashow-Weinberg-Salam-Modell

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bodenmechanik | Biasing | Kraftstoffverbrauch

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen