A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Grösse

Astronomie und AstrophysikNormen und Einheiten, 1) Astronomie: die Helligkeit eines Gestirns.

2) Metrologie: physikalische Grösse, eine quantitative und qualitative Beschreibung von Einzelmerkmalen eines physikalischen Phänomens (z.B. eines Körpers, eines Vorgangs oder eines Zustands). Grössen können Skalare, Vektoren oder Tensoren sein und beschreiben messbare Eigenschaften. Man unterscheidet Grössen mit unbestimmter Quantität (allgemeine Grössen) und die Grössen mit spezieller Quantität (Grössenwert, im Bereich der Messtechnik auch Messwert genannt). Jeder spezielle Wert einer Grösse lässt sich als Produkt ausdrücken:

Grössenwert = Zahlenwert × Einheit.

Beispiele sind l = 5 m als spezieller Wert einer Länge, I = 6 A als spezieller Wert einer Stromstärke oder P = 100 W als spezieller Wert einer Leistung. Ein Beispiel für eine allgemeine Grösse ist l × 1 V mit 0 < |l| < ¥ , und zwar die Grösse elektrische Spannung mit dem Formelzeichen U. Eine Grösse kann einen Sachbezug haben und sich von einer anderen nur durch den Sachbezug unterscheiden; solche zwei (allgemeinen) Grössen haben dann dieselbe Dimension, gehören aber unterschiedlichen Grössenarten an.

Der Grössenwert ist invariant gegen einen Einheitenwechsel (Einheiteninvarianz).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Größe spektrale
Grössenart

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Transferbahn | Antisymmetrieprinzip | Biosensor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen