A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Gyrationsradius

Plasmaphysik, MagnetohydrodynamikBiophysikThermodynamik und statistische Physik 1) Atomphysik, Plasmaphysik: Larmor-Radius.

2) in der Polymerphysik, Clusterphysik und Perkolationstheorie verwendete Grösse, die als Mass für die linare Ausdehnung eines Polymers oder Clusters dient. Seien ri die Positionen von Massepunkten mit Masse mi, so ergibt sich der Gyrationsradius Rg als Wurzel des mittleren Abstands, d.h.

wobei  den Schwerpunkt des Systems bezeichnet und  die Gesamtmasse. Für zweidimensionale Systeme entspricht diese Definition dem Radius eines Ringes, auf dessen Rand die Masse M homogen verteilt ist, und der dasselbe Trägheitsmoment wie das beschriebene System besitzt. Der Gyrationsradius ist identisch mit dem Inertionsradius eines Moleküls. Dieser Begriff spielt bei der Ultrazentrifugierung und bei der Röntgenkleinwinkelstreuung von Biomakromolekülen eine Rolle.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gyrationsfrequenz
Gyrator

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Ionenschall | Petzval | Farbquerfehler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen