A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Handanlasser

Handstarter: Anlasser für Verbrennungsmotoren im Modell. Der H. besteht aus einem kleinen kräftigen Elektromotor mit aufgesetzter Nabe. Durch die Form der Nabe können die Motoren im Flugmodell (Nabe auf den Spinner drücken), im Hubschrauber- und Bootsmodell (über Keilriemen) und im Automodell (mit dem Reibrad) angelassen werden. Die Leistung des H. wird auf die Hubraumgröße abgestimmt, damit er einerseits den Motor sicher durchzieht, andererseits kleine Motoren nicht beschädigt Halse werden. Der H. wird aus einer Batterie (6... 12 V, je nach Motor) gespeist. Das Starten mit dem H. ist schnell und zuverlässig.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Hanbury-Brown-Twiss-Experiment
Handbohrmaschine

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Globulus | VOSY | Arp

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen