A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Interdigitalwandler

Engl. transducer, Energieumwandler. Ineinan dergreifende, kammartige Elektrodenstruktur zur Erzeugung und Detektion von Oberflächenwellen auf einem piezoelektrischen Substrat (Effekt, piezoelektrischer). I. werden in der Akustoelektronik für Oberflächen wellen-Bauelemente benötigt. Die Elektrodenstruktur hat eine Dicke von 200 bis 300 m. Durch die Anzahl der Fingerpaare, den Fingerabstand und die Überlappung der Finger lassen sich unterschiedlichste Frequenzcharakteristiken erzielen. Die Anregung der Oberflächenwelle erreicht für ein Signal der Wellenlänge, die der Periodizität entspricht, ihr Maximum. Speist man den I. mit Signalen verschiedener Frequenzen, so werden Oberflächenwellen auf dem Piezoelektrikum nur durch die Signale erzeugt, deren Wellenlängen der Wandlerstruktur entsprechen. I. arbeiten bidirektional, d. h., die Oberflächenwelle wird nach beiden Richtungen abgestrahlt bzw. kann aus beiden Richtungen empfangen werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Interdiffusion
Interface-IS

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Knotentheorie | effektive Temperatur | Hydrodynamischer Retarder

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen