A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ionenbindung

heteropolare Bindung, chemische Bindung, die auf der Wirkung elektrostatischer Kräfte zwischen entgegengesetzt geladenen Ionen beruht. Typische Vertreter sind die salzartigen Verbindungen der anorganischen Chemie, v.a. die Alkalihalogenide. Sie bestehen aus einem metallischen Element (Alkalimetalle), dessen Atome leicht ihre äusseren Elektronen abgeben, und einem nichtmetallischen Element, dessen Atome das Bestreben haben, zusätzliche Elektronen aufzunehmen. Voraussetzung zur Bildung von Ionenbindungen sind eine relativ kleine Ionisierungsenergie des Metallatoms und eine relativ grosse Elektronenaffinität des Nichtmetallatoms bzw. -radikals.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ionenbildung
Ionenchromatographie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Spurenanalyse | Bjelussow-Schabotinskij-Reaktion | Leerstellendiffusion

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen