A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

isotopenselektive Anregung

Atom- und Molekülphysik, spezielle Form der Anregung von Atomen, die mit den Techniken der modernen, hochauflösenden Laserspektroskopie zugänglich ist. Atomare Energieniveaus für verschiedene Isotope des gleichen Elements unterscheiden sich etwas in ihrer Energie. Diese Isotopieverschiebung wurde im Spektrum des Wasserstoffatoms entdeckt, wo jede Linie einen Begleiter der entsprechenden Deuterium-Linie hat. Mit einer Strahlungsquelle, die ein genügend schmales Frequenzspektrum aufweist, ist es nun möglich, selektiv die Übergänge eines einzelnen Isotops anzuregen (siehe Abb.). (Hyperfeinstruktur)

isotopenselektive Anregung

isotopenselektive Anregung: Ausschnitt aus dem Absorptionsspektrum von Rb im Bereich der D2-Linie, das mit Hilfe der dopplerfreien Sättigungsspektroskopie aufgenommen wurde. Zu sehen sind zwei klar getrennte Gruppen von Übergängen, die vom Grundzustand 52S1/2 ausgehen. Die beiden Gruppen rühren von der Absorption der beiden natürlichen Isotope 85Rb und 87Rb her.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Isotopenhydrologie
Isotopentrennung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hexaeder | Gauss-Beam-Methode | offener Steuerknüppel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen