A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

konforme Abbildung

Mathematische Methoden und Computereinsatz, winkel- bzw. orientierungstreue Abbildung. Damit eine Transformation bzw. Funktion diese Eigenschaft haben kann, muss sie holomorph analytisch (analytische Funktion) und ihre Ableitung stets von Null verschieden sein; damit ist die Funktion biholomorph, d.h. umkehrbar stetig differenzierbar. Eine komplexe Funktion konforme Abbildung ist genau dann konform (winkel- und orientierungstreu), wenn sie biholomorph ist. Betrachtet man zwei glatte von einem Punkt z0 der komplexen Zahlenebene ausgehende Wege, d.h. stetig-differenzierbare Abbildungen

konforme Abbildung

mit Tangenten konforme Abbildung und Halbtangenten, d.h. Strahlen konforme Abbildung. Der Winkel zwischen den Wegen konforme Abbildung und konforme Abbildung ist definiert als der Winkel zwischen den Halbtangenten und ist (bis auf Addition von ganzzahligen Vielfachen von 2konforme Abbildung) gegeben durch konforme Abbildung. Ist f eine konforme Abbildung, so gilt für die Bildwege konforme Abbildungkonforme Abbildung.

Konforme Abbildungen spielen bei vielen Anwendungen der Funktionentheorie, z.B. in der Elektrostatik (Beschreibung des Feldes einer Punktladung, die von einem metallischen Leiter beliebiger Fläche umschlossen wird), Elastizitätstheorie und Strömungslehre eine Rolle. Kennt man z.B. die Strömung S um ein einfaches Objekt, das in der komplexen Zahlenebene das projizierte Profil P besitzt, z.B. einen Kreis, so kann die Strömung konforme Abbildung um ein kompliziertes Profil konforme Abbildung aus S berechnet werden, wenn man eine Abbildung konstruieren kann, die P auf konforme Abbildung abbildet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Konformationsraum
konforme Feldtheorie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : barokline Schichtung | Düsengröße | Ladungsrenormierung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen