A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lambert

Einheit der Leuchtdichte. Kurzzeichen L Die Einheit wurde nach dem deutschen Physiker und Philosophen LAMBERT (18. Jahrhundert) benannt. Kurzzeichen la, eine in den USA gebräuchliche photometrische Einheit für die Leuchtdichte; 1la = 1 / p sb

Johann Heinrich, elsässischer Mathematiker, Physiker, Astronom und Philosoph, *26.(?)8.1728 Mülhausen, †25.9.1777 Berlin; zunächst Buchhalter, Schreiber bei einem Professor in Basel und Redakteur, Günstling Friedrichs des Grossen, ab 1765 Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin; Autodidakt, Universalgelehrter; in der Philosophie bedeutender Vertreter des deutschen Rationalismus; auch Beiträge zur Erkenntnistheorie; untersuchte Licht und Farben, begründete mit seiner Photometria (1760) die Photometrie (nach ihm sind die zeitweise in den USA gebräuchliche Leuchtdichte-Einheit Lambert, das Lambertsche Gesetz und das Lambert-Beersche Gesetz benannt) und untersuchte die Absorption von Lichtstrahlen (gab eine theoretische Begründung für das von P. Bouguer experimentell gefundene Bouguer-Lambert-Gesetz); auch Beiträge zur Hygrometrie, Wärmetheorie, Mathematik.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lambdasonde
Lambert-Beersches Gesetz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Eutektikum | Selbstblock | Sirup, optischer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen