A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Landau-Dämpfung

stossfreie Dämpfung longitudinaler elektromagnetischer Wellen in einem Plasma. Das Phänomen der Landau-Dämpfung wurde 1946 von L. D. Landau theoretisch vorhergesagt und 1965 experimentell bestätigt. Teilchen, deren Geschwindigkeit in Ausbreitungsrichtung der Welle etwas geringer ist als die Ausbreitungsgeschwindigkeit, werden von der Welle im Mittel beschleunigt, während Teilchen, deren Geschwindigkeit etwas höher ist, im Mittel gebremst werden. Im thermischen Gleichgewicht liegen nach der Maxwell-Verteilung mehr langsame als schnelle Teilchen vor. Es werden also innerhalb einer Teilchenart mehr Teilchen von der Welle beschleunigt als gebremst; die Welle verliert im Mittel Energie an die Teilchen, wird somit gedämpft. Die Landau-Dämpfung spielt für die Plasmaheizung eine grosse Rolle.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Landau
Landau-Diamagnetismus

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Objektträger | Bahnprojektion | Horizontalschieber

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen