A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

magnetische Suszeptibilität

Festkörperphysik, Formelzeichen magnetische Suszeptibilität, dimensionslose Materialkonstante, die die Magnetisierbarkeit einer Substanz in magnetischen Feldern beschreibt. Die Suszeptibilität ist durch das Verhältnis der Magnetisierung M und der angelegten magnetischen Feldstärke H definiert:

magnetische Suszeptibilität

 (m0: magnetische Feldkonstante) und hängt ab von der Temperatur (Curie-Gesetz, Curie-Weiss'sches Gesetz), der Feldstärke und in anisotropen Substanzen aufgrund der magnetischen Anisotropie auch von den Richtungswinkeln magnetische Suszeptibilität des angelegten Feldes relativ zu den Kristallachsen. Bei Diamagnetismus und Paramagnetismus hängt die Magnetisierung bei niedrigen Magnetfeldstärken linear von der Feldstärke ab, so dass magnetische Suszeptibilität unabhängig von H ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
magnetische Struktur
magnetische Thermometer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Isodyname | Zwicker | Wasserabscheider

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen