A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mustererkennung

Begriff aus der Informationstheorie (Information), der das maschinelle Erkennen von Informationen und deren Umsetzung in digitale Signale (Nachricht) zur Verarbeitung in Computern bezeichnet. In diesem Sinne können Texte (Optische Zeichenerkennung) gelesen und Sprache (Spracherkennung) via Computer in verarbeitbare, evtl. lesbare Informationen verwandelt werden. Durch M. lassen sich auch Photographien digitalisieren, um diese dann z. B. drucktechnisch (Drucktechnik) weiter zu verarbeiten. M. hilft bei der Klassifizierung von Fingerabdrücken, der Auswertung von Luftaufnahmen, Radarbildern, Röntgenaufnahmen und anderen Bildaufzeichnungen in der mediz. Diagnostik.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Muskelarbeit
Mutation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Gleitschuhkolben | Wakefield | Funktionsszintigraphie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen