A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Nachstrom

Wasserströmung am Heckeines Schiffsmodells, die infolge der Viskosität (Zähigkeit) des Wassers und der Verdrängung als mitgezogene Wasserschleppe auftritt. Der N. stellt eine Verwirbelung des Wassers und damit eine Komponente des Reibungswiderstands dar. Die Geschwindigkeit des N. ist geringer als die Modellgeschwindigkeit; sie wird durch die Nachstromziffer ausgedrückt. Dieser Zusammenhang ist für die Auswahl der Modellschiffsschraube wichtig, da sie im Nachstrom arbeitet, Sogziffer

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nachschaltplanetengetriebe
Nachtalterssichtigkeit

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Standardabbildung | Silikonkautschuk | Additionstheorem

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen