A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Nachtkurzsichtigkeit

Unwillkürliche Änderung der Brechkraft in Richtung Kurzsichtigkeit bei Abnahme der Adaptationsleuchtdichte auf Werte des mesopischen und skotopischen Sehens . Der Fernpunkt des Auges rückt bei abnehmender Leuchtdichte immer näher an das Auge heran. Damit wird das Auge immer kurzsichtiger, Objekte werden ohne Sehhilfe nur noch verschwommen auf der Netzhaut abgebildet. Die N. kann bei mesopischem Sehen 1,9 dpt, bei skotopischem Sehen 2,0 dpt erreichen. Sie unterliegt starken individuellen Schwankungen. Für Tätigkeiten mit Nachtbeobachtung, also auch für Kraftfahrer, wird deshalb eine Nachtbrille zum Ausgleich der N. erforderlich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nachtglas
Nachtmyopie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Krümmungsmass | Explosionsformung | Immersion, homogene

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen