A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Neutronendiffusion

Kernphysik, Transportverhalten monoenergetischer, meist thermischer Neutronen im Medium. Der stationäre Fall wird als differentielle Bilanzgleichung der Flussdichte Neutronendiffusiondurch

Neutronendiffusion

unter der für thermische Neutronen realistischen Annahme fehlender Energieabhängigkeit, isotroper Medien und Quellen der Stärke S(r) beschrieben. Der Diffusionskoeffizient D bestimmt sich bei isotroper Streuung zu Neutronendiffusion (St: makroskopischer totaler Streuquerschnitt). Der Sonderfall einer punktförmigen Neutronenquelle führt auf die Lösung

Neutronendiffusion

was eine Diffusionslänge von Neutronendiffusion (Neutronendiffusion: makroskopischer Absorptionsquerschnitt) bedeutet. Für ein homogenes Kernbrennstoff-Moderator-Gemisch bestimmt sich ein kritischer Radius R0 aus der transzendenten Gleichung

Neutronendiffusion 

von dem ab ein lawinenartiges Anwachsen der Flussdichte als Folge der Kettenreaktion erfolgt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neutronendetektor
Neutronendotierung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Holmium | Abschwung | Callan-Gross-Beziehung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen