A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Permeabilitätszahl

Elektrodynamik und Elektrotechnik, relative Permeabilität, mr, eine dimensionslose Materialkonstante. Bei Paramagnetika ist mr > 1, bei Diamagnetika ist mr < 1, jedoch sind die Abweichungen vom Wert 1 zum Teil sehr gering. Für Ferro-, Ferri- und Antiferromagnetika ist mr eine komplizierte Funktion von Feldstärke und Vorgeschichte; mr kann hier Werte von bis zu 105 annehmen (siehe Tab. 1-3).

Permeabilitätszahl 1: Relative Permeabilität mr von Diamagnetika.

Antimon

0,999 884

Benzol

0,999 992

Gold

0,999 971

CO2

0,999 999 990

Kupfer

0,999 990

Quecksilber

0,999 967

Silber

0,999 975

Wasser

0,999 991

H2

0,999 999 997 7

Bismut

0,999 832

Zink

0,999 987

 

Permeabilitätszahl 2: Relative Permeabilität mr von Paramagnetika.

Eisenchlorid

1,003 758

Luft

1,000 000 4

Nickelchlorid

1,001 973

O2 (gasf.)

1,003 400

O2 (fest)

1,006 000

 

Permeabilitätszahl 3: Relative Permeabilität von Ferromagnetika bei einer magnetischen Feldstärke von H = 0 und maximaler Wert.

Ferromagnetika

H = 0

mr, max

Eisen (96 % Fe, 4 % Si)

400

8 000

Heuslersche Legierung (75,6 % Cu, 14,2 % Mn, 10,1 % Al)

48

80

Hipernik (50 % Ni, 50 % Fe)

5 000

56 000

Hyperm 20 (20 % Cr, 5 % Al, 75 % Fe)

650

10 000

Cobalt (96 %Co, 1,4 % C, 0,8 % Ni, 1,8 % Si)

84

175

m-Metall (76 % Ni, 17 % Fe, 5 % Cu, 2 % Cr)

12 000

45 000

Cr-Permalloy (78,5 % Ni, 3,8 % Cr, 17,7 % Fe)

12 000

62 000

Mo-Permalloy (78,5 % Ni, 3,8 % Mo, 17,7 % Fe)

20 000

75 000

 

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Permeabilität des Vakuums
Permeation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Metallurgie | Slalomkurs | Sicherungsklip Sicherungsclip

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen