A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Plasmaproteine

Medizinische Physik, Medizintechnik, Bestandteil des Blutplasmas. Zu ihnen gehören die Immunglobuline (Antikörper), Blutgerinnungsproteine und Transportproteine wie Plasmaalbumin (Transport lipophiler Substanzen), Apolipoproteine (Lipidtransport) und Transferrin (Eisentransport). Die Molekulargewichte der Proteine liegen zwischen 44 000 und 1 300 000, ihre Moleküldurchmesser zwischen 1 und 100 nm. Sie können durch die Membran der Blutgefässe nicht frei diffundieren und bauen deshalb einen Konzentrationsgradienten auf, der einen kolloid-osmotischen Druck von 3 kPa bewirkt. Die Konzentrationen der Plasmaproteine können sich bei bestimmten Erkrankungen verändern. Die Proteinzusammensetzung des Plasmas und die Konzentrationen der einzelnen Proteine wird durch elektrophoretische Analysemethoden wie Träger-Elektrophorese und Polyacrylamid-Gelelektrophorese (PAGE) ermittelt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Plasmapolymerisation
Plasmarandschicht

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Quadranten-Elektrometer | isenthalpischer Prozess | pseudomorph

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen