A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Pomerantschuk

Biographien, Isaak Jakowlewitsch, *20.5.1913 Warsaw (Russland), †14.7.1966, sowjetischer Physiker; 1923-36 Studium an der Physikalisch-mechanischen Abteilung des Polytechnischen Instituts Leningrad; arbeitete 1936-37 am ukrainischen Physikotechnischen Institut in Charkow (Studium bei L.D. Landau), 1938-1940 an der Universität Leningrad und am Leningrader Physikotechnischen Institut, 1940-1943 am Physikalischen Institut der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Moskau (1941 Dissertation); 1943-1948 Mitarbeit in verschiedenen Labors des sowjetischen Atombomben-Projekts; 1949-1966 Leiter der theoretischen Abteilung des Instituts für Experimentelle und Theoretische Physik in Moskau; arbeitete über Phonon-Elektron-Wechselwirkungen, elektrische und Wärmeleitfähigkeit in Metallen bei tiefen Temperaturen, 1950 Aufstellung der Theorie von flüssigem 3He (Pomerantschuk-Kühlung) und Vorhersage des Pomerantschuk-Effekts, 1958 Formulierung des Pomerantschuk-Theorems in der Elementarteilchenphysik.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pomeau-Manneville-Szenario
Pomerantschuk-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Spiralgalaxien | Hauptschnitt | Missionsprofil

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen