A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

s-Prozess

Kernphysik, einer der beiden wichtigen Neutroneneinfangsprozesse, die zur Erklärung der Elemententstehung in Sternen herangezogen werden. Je nach Dichte der zur Verfügung stehenden Neutronen unterscheidet man r-Prozess und s-Prozess. Der s-Prozess besteht darin, dass stabile oder langlebige Isotope Neutronen einfangen, wobei sich meist neutronenreiche Nuklide bilden, die gegen Betazerfälle instabil sind. Die Balance zwischen Neutroneneinfang und Betazerfall hängt von der Neutronendichte und -temperatur ab und verschiebt sich für höhere Neutronendichten und -energien in Richtung sukzessiven Einfangs weiterer Neutronen, was dem Übergang zum r-Prozess entspricht.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
S-Matrix-Theorie
S-Sterne

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Branch-Highway | Isoplanasiebedingung | SLC

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen