A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schwinger

Biographien, Julian Seymour, amerikanischer Physiker, *12.2.1918 New York, †16.7.1994 Los Angeles (Kalif.); ab 1945 Professor in Cambridge (Mass.), ab 1972 in Los Angeles; neben Beiträgen zur Synchrotronstrahlung bedeutende Arbeiten zur Quantenelektrodynamik, Quantenfeldtheorie und zur Theorie der Elementarteilchen; entwickelte das Verfahren der Ladungs- und Massenrenormierung und führte Berechnungen zur Feinstruktur der Spektrallinien des Wasserstoffs durch; erhielt 1965 zusammen mit R.P. Feynman und S.-I. Tomonaga den Nobelpreis für Physik.

Schwinger

Schwinger, Julian Seymour

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schwingenflugmodell
Schwinger-Distribution

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Abfackeln | Schemenabhängigkeit | Wakefield

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen