A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Sedimentationsgleichgewicht

Chemie, Physikalische Chemie, der Zustand einer bestimmten Höhenverteilung von festen Teilchen in einer Suspension, der sich unter Wirkung der Schwerkraft bei konstanter Temperatur einstellt. Dem Absetzen der Teilchen durch die Gravitationskraft wirkt der hydrostatische Auftrieb (Auftrieb) entgegen. Im Gleichgewichtszustand ist die Teilchendichte am Boden am grössten und nimmt mit der Höhe entsprechend der barometrischen Höhenformel ab. Die Sedimentationsgeschwindigkeit vor Erreichen des Gleichgewichts ist von der Grösse der sedimentierenden Teilchen und der Viskosität der Flüssigkeit abhängig. Sie ist um so höher, je grösser die Teilchen sind und je niedriger die Viskosität ist.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sedimentationsgeschwindigkeit
Sedimentationsmagnetisierung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Naturgesetze | Gerthsen | abgeplatteter Kreisel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen