A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Spaltpolmotor

Elektrodynamik und Elektrotechnik, ein Elektromotor, bei dem der Rotor ohne Wicklung auskommt und von einem magnetischen Drehfeld angetrieben wird, welches von Wirbelströmen in den gespaltenen Polen eines Eisenkerns erzeugt wird (siehe Abb.). Diese Wirbelströme überlagern sich mit dem ungestörten Wechselfeld im Eisenkern und bewirken eine Phasenverschiebung, die den Rotor mitnimmt.

Spaltpolmotor

Spaltpolmotor: K: Eisenkern (meist aus dünnen Lamellen), O1,2: Metallringe, welche die Wirbelströme in den Polen hervorrufen, R: Rotor.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Spaltneutronen
Spaltprodukte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Naturalismus | magnetische Salze | thermodynamische Wahrscheinlichkeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen