A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Spill

auf vorbildgetreuen Modellen die Nachbildung der Maschine, die auf dem Original zum Einholen von Ketten, Trossen und Leinen dient. Im Unterschied zur Winde nimmt das S. die Trosse nur durch Reibung und die Kette durch Formgebung der Trommel mit, ohne sie aufzuwickeln. Das S. wird beim Original meist durch Elektromotor über Getriebe angetrieben. Das S. mit vertikaler Welle wird als Gangspill bezeichnet. Das maschinengetriebene S. ist meist mit einer Winde kombiniert. Das S. wird als » AnkerSpill und VerholSpill angewendet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Spikulen
Spin

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Glühkopfzündung | Knotentheorie | Katoptrik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen