A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Synchrozyklotron

Teilchenphysik, Phasotron, verbesserte Variante des Zyklotrons, welche den relativistischen Massenzuwachs der Teilchen berücksichtigt. Die Teilchen bewegen sich auf einer immer grösser werdenden Spirale in einem konstanten Magnetfeld. Auf Grund der relativistischen Impulszunahme wird allerdings die Beschleunigungsspannung während des Beschleunigungsprozesses eines Teilchenpakets vermindert. Synchrozyklotrone werden zur Beschleunigung von Protonen und anderen Ionen eingesetzt. Je höher die angestrebte Endenergie ist, desto grösser und schwerer werden die Bauteile, so dass die Geräte schnell an ökonomische Grenzen stossen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Synchrotronstrahlungsquellen
syndiotaktische Polymere

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Nukleon-Nukleon-Wechselwirkung | ballistische Effekte | Lambda-Übergang

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen