A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Systemkamera

Die Systemkamera ist Basis eines ganzen Aufnahme-Systems. Zum System gehört nicht nur eine möglichst große Anzahl von auswechselbaren Objektiven, sondern auch vielerlei Zubehör, das für eine möglichst universelle Anwendung der Kamera konzipiert wurde. Systemkameras gibt es praktisch in allen Aufnahmeformaten, in der Großbildtechnik ebenso, wie in der Mittelformat- oder Kleinbildfotografie. Grundlage für die Vielseitigkeit und Flexibilität der Ausstattung ist das Baukastenprinzip. Dieses unterscheidet sich von Fabrikat zu Fabrikat. Teile davon sind nur in seltenen Fällen mit anderen Systemen kompatibel (austauschbar). Zu einem vollständigen Kamera-System gehören auf dem Gebiet der Kleinbild- und Mittelformat-Fotografie, neben der ganzen Objektiv-Palette, eine Motorausrüstung, Adapter unterschiedlichster Art für eine technisch-wissenschaftliche Anwendung, verschiedene Suchervorsätze (Winkelsucher, Sucherlupe), austauschbare Sucherscheiben (Mattscheibe, Scheiben mit Mikroprismenraster oder Schnittbild-Indikator, Klarglasscheibe mit Fadenkreuz), Nah- und Reprovorsätze sowie verschiedene Zwischenringe für die Objektive. Für den Bildjournalismus werden austauschbare Filmkassetten und Spezialkassetten für Motorkameras, Einrichtungen für Tandembetrieb oder Panoramaaufnahme angeboten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Système International
Systemlänge

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Phononen | Mikroanalyse, Röntgen- | Kreiselhorizont

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen