A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Zwischenringe

Sie dienen der Verlängerung des Objektiv-Auszugs Auszugsverlängerung), um größere Bildweiten und dadurch einen größeren Abbildungsmaßstab zu erzielen. Es handelt sich um einfache Ringe oder Röhren hoher Präzision, die so stabil und präzise gebaut sind, daß sie die Zentrierung des Objektivs nicht gefährden. Bei Objektiven mit Springblende muß der verwendete Zwischenring mit einer entsprechenden Übertragungsmechanik vom Kameragehäuse zum Objektiv ausgestattet sein. Es besteht die Möglichkeit, zwei oder drei Ringe zu kombinieren und hierdurch den Abbildungsmaßstab weiter zu vergrößern. Doch wird hier die Lichtstärke des Objektivs beeinträchtigt. Beim Einsatz an -Spiegelreflexkameras mit TTL-Messung geht der hierfür wirksame Verlängerungsfaktor in die Belichtungsmessung mit ein. Wer viel und mit unterschiedlichen Brennweiten im Nahbereich fotografieren möchte, für den sind allerdings Nahlinsen oder gar ein Balgennaheinstellgerät die idealeren Hilfsmittel.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zwischennegativ
Zwischenwässern

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Wirbel | Dreiecktrieb | Glanzwinkel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen