A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Ulbrichtsche Kugel

Optik, Kugelphotometer, Photometer zur Messung des Lichtstromes einer unbekannten Lichtquelle in den Raum. Die Ulbrichtsche Kugel besteht aus einer reinweiss matt angestrichenen Kugel von 0,5-5 m Durchmesser. Das von einer Lichtquelle im Inneren der Kugel ausgestrahlte Licht wird durch den Anstrich vielfach reflektiert und gestreut, so dass jedes Flächenelement der Kugel letztlich gleich stark beleuchtet wird. Bei hellen Lichtquellen misst man die Leuchtdichte eines in die Öffnung eingesetzten Milchglases, das durch einen beiderseitig mattweissen Schirm vor direkter Bestrahlung durch die Lichtquelle geschützt ist; bei schwachen Lichtquellen wird das Milchglas entfernt und die Leuchtdichte der gegenüberliegenden Wand gemessen, die wiederum vor direkter Bestrahlung geschützt sein muss.

Da keine Farbe ideal weiss ist, wird zur Berechnung des Lichtstroms zusätzlich die mit der unbekannten Lichtquelle gemessene Leuchtdichte mit der einer Normallampe verglichen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ulbricht
Ultra Large Scale Integration

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Korngrenzendiffusion | Francium | Hönlsche Formel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen