A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Winkelkorrelationspektroskopie

Oberflächen- und Grenzflächenphysik, Messverfahren in der Festkörperphysik, bei dem die Winkelkorrelation zweier Gammaquanten nach dem Zerfall eines geeigneten Sondenkerns (üblicherweise 111In) bestimmt wird. Auf Grund der Drehimpulserhaltung hängt diese von der Präzession des Kernspins ab, die ihrerseits durch Magnetfelder oder durch elektrische Feldgradienten am Ort des Sondenkerns beeinflusst wird. Ein ähnliches Verfahren ist auch die sogenannte b-NMR, bei der die Assymmetrie des Betazerfalls der polarisierten Kerne unter gleichzeitiger Einwirkung von Hochfrequenzfeldern gemessen wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Winkelkorrelation
Winkelmass

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Segeljacht | Lichtzeitung | Hochtemperaturwerkstoffe Meist

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen